Montag, 24. März 2014

Licht und Schatten

Lange war es still im Bullerbyn Hus-Blog, aber dafür wird heute Einiges nachgeholt!

Es gibt ein paar Fotos, aber eines vorweg:

Unser Haus ist definitv ein Prozess, und so ungeduldig ich auch bin und am liebsten sofort alle Idden, die ich im Kopf habe, auch umsetzen würde, so sehr muss ich mich damit abfinden, dass es einfach einige Zeit brauchen wird, bis alle Kisten ausgepackt, alle Möbel gekauft, Vorhänge genäht sind und der Garten in Schuss ist!
Deshalb auch sind unsere Fenster noch nackig und es fehlt an Deko und allem, was ein Haus noch gemütlicher macht als es ein Schwedenhaus ohnehin schon ist.
Ich bewundere zutiefst diejenigen, die schon nach kurzer Zeit kleine Wunder bewirken, wie z.B. Léonie aus der Villa Jenal oder Mareike aus dem Lille sverige Hus oder auch Franzi aus dem Valnöt Hus, nicht zu vergessen die tolle Mina aus der Villa Vanilla! Oder oder! Ach ja, bei Kati aus der Villa Kyckling gefällt es mir auch supergut! Und noch viele mehr. Ihr seid einfach meine Inspiration und ich versuche es, euch nachzutun! Es macht solchen Spaß, bei Euch zu stöbern und Schwedenhausflair aufzusaugen.




Gestern und heute hat die Sonne so wunderschön in unser Haus geschienen, dass ich es versucht habe, das auf Fotos einzufangen. Habe ich schonmal erwähnt, dass wir gar keinen Fotoapparat mehr haben sondern alle Fotos vom Handy sind? Okay, ich gebe zu, dass man das unschwer erkennen kann... Vielleicht erbarmt sich ja das Christkind zum nächsten Weihnachtsfest.... ;)

Achja, hier die Eindrücke von Licht und Schatten mit sonntäglicher Morgen- und montäglicher Abendsonne:






(wieso das Bild plötzlich so grün wirkt...???)  





















 





Sonnenaufgang. Das Lila bitte einfach wegdenken und auch die ungestrichenen Holzteile...
Ich liebe diesen Fernblick!!

Eigentlich hatte ich ursprünglich noch mehr Themen für diesen Post geplant. Aber das hole ich bald nach. Jetzt zwingt mich meine innere Stimme noch kurz auf´s Sofa und dann schon wieder ins Bett.


Bis Bald!

Eure Yvonne
(seht ihr da hinten links, der okay, unscharfe rötliche Fleck? Genau, das ist es!)

Kommentare:

  1. Schöööön :D Ich sehe, du hast das gleiche "Problem" mit der Spüle wie ich... Wir haben uns jetzt auch getraut die Fensterbank einzusetzen. Allerdings wurde sie so kurz abgeschnitten, das sie genau mit dem Putz aufhört. Damit die Lieblingsspüle halt passt ;)
    ganz herzliche Grüße
    Dani (gerne noch mehr Fotos, grins)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Yvonne,
    einen sehr schönen Sonnenaufgang hattet Ihr da.
    Und deine Bilder sind echt interessant mit dem Licht und Schatten. Das mit der Zuckerdose ?? finde ich sehr schön, da kann man die Sonnenstrahlen richtig schön sehen. Herrlich.
    Ganz liebe Grüße Jutta !!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Yvonne, vielen Dank für die "Blumen" ;-) Ich finde, ihr habt schon so viel geschafft und es sieht einfach nur bezaubernd aus, Euer Schwedenhaus! Dass es noch nicht so dekoriert ist (für Deinen Geschmack), hat auch den Vorteil, dass man es anfangs nicht gleich überlädt. Lass es langsam angehen und wachsen, das ist viel schöner, als von Anfang an alles fertig zu haben!
    Ganz liebe Ostergrüße
    sendet Dir Mina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mina,
      was für eine Ehre, echt, danke für Deinen lieben Gruß und das Lob für unser Haus! Da freu ich mich aber wie ein kleiner Osterhase, äh, Schneekönig!! ;)
      Ich finde mich gerade wirklich immer mehr damit ab, dass es langsam geht.
      Klar ist bei der Deko und dem ganzen Feinschliff auch alles eine Kostenfrage, aber bei uns ist es v.a. das Zeitproblem. Davon haben wir nämlich herzlich wenig, und was haben wir von einem perfekt dekoriertem Haus, wenn unsere Kinder mit langen Gesichtern dastehen, weil Mama und Papa nach dem ganzen Baustress immer noch keine Zeit für sie haben!

      In diesem Sinne: Frohe Ostern und nochmals viiiielen Dank für Deinen lieben Kommentar!!!
      Yvonne

      Löschen
  4. Oh, jetzt erst hab ich gesehen, dass ich ja bei Dir namentlich genannt wurde. Danke Dir, da werd ich grad bisschen rot. Auch bei uns gibt es aber noch so einige "Baustellen", die zeig ich einfach (noch) nicht;-)
    Und weisst Du was? Es kann auch ganz gut sein, sich einfach erst einmal einzuleben. Plötzlich merkt man nämlich, wie etwas wirklich zu sein hat, was genau fehlt. Gut Ding will eben Weile haben.
    Herzlichst Leonie (die immer wieder aufs Neue fasziniert ist von Eurem traumhaften Grundstück)

    AntwortenLöschen